> Projekte 
Seite drucken

Wo arbeitet Peace Brigades International?

Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko,

Kenia, Indonesien

PBI führt Projekte in 4 Ländern Lateinamerikas, ein Projekt in Asien und eines in Afrika. Die Projekte werden von 13 Ländergruppen in Europa und Amerika unterstützt. PBI-Schweiz ist eine der aktivsten Ländergruppen und deckt jeweils rund 10 % des Bedarfs an Einsatzleistenden ab.


1983-1999, wieder seit 2003

Guatemala

10 Freiwillige in Guatemala-Stadt begleiten Organisationen und Gemeinden mit den Schwerpunkten Straflosigkeit, Landkonflikte sowie Globalisierung und Menschenrechte.

Seit 2013

Honduras

Ein Team von sechs Freiwilligen arbeitet in Tegucigalpa zu den Schwerpunkten Straflosigkeit, Kriminalisierung und Gewalt durch staatliche Sicherheitskräfte.


Seit 1994

Kolumbien

24 Freiwillige in Barrancabermeja, in der Region Urabá und in Bogotá begleiten Organisationen, Anwaltskollektive, Einzelpersonen und Friedensgemeinden.

Seit 2000

Mexiko

PBI begleitet mit 10 Freiwilligen in Oaxaca und Chihuahua Organisationen mit den Schwerpunkten Straflosigkeit, indigene Völker und Migration.


Seit 2013

Kenia

In Nairobi arbeitet ein Team von drei Freiwilligen zu den Themen Landkonflikte, Gewalt durch staatliche Sicherheitskräfte und den Schutz von weiblichen MRV.

1999-2011, neu seit 2015

Indonesien

Zusammen mit der indonesischen NGO Elsam hat PBI ein Kapazitätsbildungs- und Schutzprogramm für MRV entwickelt. 



Peace Brigades International
deutsch | français